KURATORIN‎ > ‎

Wunderkammer Glattpark

Wunderkammer Glattpark ist ein experimentelles und partizipatives Zwischennutzungsprojekt am Eingang zum Glattpark, Opfikon. Die Brache im Glattpark wird zu einer Wunderkammer unserer Zeit: Waste Architecture, Kunst im öffentlichen Raum, Kompost-WCs, DIY Sport, alternativer Energiegewinnung, experimenteller elektronischer Musik, Kunst- und Video-Kursen werden dort für die nächsten drei Jahren vertreten. Kunst und Kreativität (zusammen mit anderen Freizeitaktivitäten) fungieren als Katalysator für den Prozess der Selbstdefinition eines jungen Quartiers. Die verschiedenen Projekte werden zusammen mit Hochschulen, Nachhaltigkeitsinitiativen und Künstlern umgesetzt.

Als künstlerische Leiterin habe ich das kuratorische Konzept für das Gesamtprojekt (die Wunderkammer), sowie das Programm für den Bereich Kunst im Aussenraum konzipiert. Zusätzlich habe ich gestalterische Workshops geplannt und ein partizipatives Bauprojekt (Die Pergola) entwickelt.  www.wunderkammer-glattpark.ch